Unsere Aufgaben und Ziele:

Durch die Entwicklung einer breiten Palette von Betreuungs-, Förder- und Qualifizierungsmaßnahmen haben sich die Promotionsbedingungen an vielen Universitäten in Deutschland und Europa in den letzten Jahren erheblich verbessert. Diese Strukturbildung zielt ab auf die Herausbildung einer hoch attraktiven Forschungs-umgebung für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

 

In diesem Kontext versteht sich der QualitätsZirkel Promotion als Impulsgeber vor allem im deutsch-sprachigen Raum, dessen vereinte Expertise und Erfahrung in der Nachwuchsförderung die Grundlage bilden, transparente und verbindliche Qualitäts- und Verfahrensstandards für Promotionen konzeptuell weiterzu-entwickeln. Dabei stehen die Forschungsleistung und das Betreuungsverhältnis zwischen der/dem Betreuenden und der/dem Promovierenden nach wie vor im Mittelpunkt des gesamten Promotionsprozesses.

 

Daran orientiert erarbeiten wir in unserem Netzwerk praxisorientierte Instrumente zur Verbesserung der Promotionsstrukturierung und des Betreuungsverhältnisses. Dies sind bislang v.a. unser Handbuch "Gemeinsam die Promotion gestalten" mit Handlungsempfehlungen an Betreuende und Promovierende oder unser Workshop "Promotionsbetreuung" für Promotionsbetreuende.

 

Aktuell erbeiten wir an einem neuen Handbuch zur Unterstützung vor und beim Promotionseinstieg, das wir im Laufe des Jahres 2017 veröffentlichen möchten.

 

Auf Anfrage prüfen wir gerne, inwiefern wir unterschiedliche Modelle unseres Workshops an interessierten Hochschuleinrichtungen durchführen können. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu über unseren aktuellen Ansprechpartner für Außenkontakte, Herrn Dr. Thomas Schmid.

 

Des Weiteren setzen wir uns aktiv für die Erhaltung und Weiterentwicklung guter wissenschaftlicher Praxis ein und werten aktuelle Studien zur Promotion aus.

 

Stand: Mai 2017.